Franz Reiner im Interview "Wir müssen Mobilität viel weiter denken"

Seit dem 1. Juni 2019 ist Franz Reiner Vorstandsvorsitzender der vormaligen Daimler Financial Services AG. In der Umbenennung des Unternehmens in Daimler Mobility AG sieht Reiner große Chancen – für den Kunden, aber auch für die Daimler AG. Reiner über die Zukunft der Mobilität, die neuen Schwestern Mercedes-Benz AG und Daimler Truck AG sowie offene Fragen rund um autonome Flotten.

Herr Reiner, Daimler Financial Services AG heißt von nun an Daimler Mobility AG. Wie sieht der Weg aus, den der Vorstand und Sie mit diesem Namenswechsel einschlagen wollen?

Hinter Daimler Mobility stecken rund 13.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bereits seit Jahren mit viel Leidenschaft und Neugier das Thema Mobilität betreiben. Mobilität, das verstehen wir bei uns als ein gesamtes Ökosystem: Finanzierung, Leasing, Versicherung, Vermietung und Flottenmanagement. Dazu unsere Investitionen in Mobility-Apps und digitale Lösungen. Diesen ganzheitlichen Ansatz, diesen Weg haben wir bereits vor unserem Namenswechsel eingeschlagen und verfolgen diesen nun konsequent weiter.

Wie wird für die Daimler Mobility in Zukunft die Zusammenarbeit mit den zwei anderen Divisionen der Daimler AG, Mercedes-Benz AG und Daimler Truck AG, aussehen?

Letztlich ist es unser Auftrag, mit unserem Modell, mit unseren Ideen wirtschaftlich zum Unternehmenserfolg beizutragen. Wir wollen aktiv die Zukunft mitgestalten und der Daimler-Konzern bietet dafür extrem viele Chancen. All unsere Investitionen und Geschäftsbereiche bauen auf eine starke Verzahnung mit den Kollegen der zukünftigen Mercedes-Benz AG und der Daimler Truck AG auf.

Was heißt das konkret?

Das einfachste Beispiel: Jedes zweite Fahrzeug der Daimler AG wird durch uns finanziert oder verleast. Diese Kunden begleiten wir über einen langen Zeitraum. Hier entsteht Kundenbindung und Vertrauen. Aber unsere Verzahnung mit den anderen Daimler-Divisionen reicht deutlich weiter. Durch die Daimler Insurance Services bieten wir im Schadensfall einen direkten Draht zu den Werkstätten von Mercedes-Benz. Unsere Fuhrparklösungen von Athlon unterstützen Businesskunden beim Betreiben, Managen und Warten ihrer Flotten. Zudem können wir in unsere Fuhrparklösungen direkt unsere Miet- und Abo-Modelle wie Mercedes-Benz Rent oder Mercedes me Flexperience integrieren. Dazu kommen unsere Verzahnungen aus den Mobility Services rund um SHARE NOW und FREE NOW, die wir als aktive Gesellschafter vorantreiben. Wir müssen Mobilität aber noch viel weiter denken.

Inwiefern?

Autonomes Fahren wird die gesamte Fahrzeugindustrie massiv verändern. Genau da stellen wir uns die Frage: Wer wird in Zukunft das Flottenmanagement in diesem Zusammenhang betreiben? Wer wird diese Flotten in Sachen Service bedienen? Wer wird sicherstellen, dass die Fahrzeuge aufgeladen oder getankt werden? Sie brauchen eine Operations, die ein solches Netzwerk bietet.

Wie wichtig ist der Kunde in diesem Zusammenhang?

Sehr wichtig! Wir müssen täglich am Ball bleiben und sicherstellen, dass wir den Kunden bei all unseren Überlegungen mitnehmen. Egal, ob Kunden ein Fahrzeug leasen, ob sie es finanzieren oder ob sie es versichern - es geht immer darum, unsere Kunden im Alltag mobil zu machen, einfach und flexibel. Das gleiche gilt für unsere Flotten-Kunden. Mit unseren Beteiligungen an On-Demand-Apps und digitalen Lösungen bieten wir zudem Produkte, die auch junge und urbane Menschen ansprechen. Das sind unsere Themen, deshalb haben wir uns gesagt: Daimler Mobility ist der richtige Name für die Zukunft. WE MOVE YOU! Das ist unser Purpose, der uns leitet und unsere Antwort, warum es uns als Daimler Mobility AG gibt. Unsere Aufgabe ist es jetzt, diesen Namen noch stärker, noch umfangreicher mit Leben zu füllen

Weitere Informationen

Franz Reiner

Vorstandsvorsitzender der Daimler Mobility AG

Mehr Erfahren


Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.