"Wir verwandeln unsere IT in ein Technologie-Powerhouse" Interview mit Daimler Mobility CTO Carmen Roth-Schäfer

15. Oktober 2020 - Seit März 2020 ist Carmen Roth-Schäfer die neue CTO bei Daimler Mobility. Wie sie trotz der COVID-19-Pandemie in ihre neue Rolle gefunden hat, wie sie ihre Position beschreiben würde und welche Ziele sie mit der IT-Organisation verfolgt, erklärt sie im folgenden Gespräch.

Frau Roth-Schäfer, Sie haben Ihre Position genau zu dem Zeitpunkt begonnen, als COVID-19 im März 2020 begann, die Welt in Atem zu halten. Wie sind Sie damit umgegangen, während einer globalen Pandemie, eine neue Rolle zu übernehmen und sich virtuell in Ihre Teams zu integrieren?

Tatsächlich ist es eine Herausforderung einen neuen Job anzufangen, ohne einen Großteil der Kolleginnen und Kollegen jemals physisch gesehen zu haben. Im Lauf der Wochen habe ich jedoch gelernt, die Kollegen an ihren Stimmen zu erkennen. Grundsätzlich funktioniert der Austausch sehr gut, auch dank der zahlreichen digitalen Kommunikationsmittel, die uns zur Verfügung stehen. Rückblickend kann ich sagen, dass ein virtueller Start zwar Herausforderungen mit sich bringt, dies aber durchaus machbar ist.

Manche haben Schwierigkeiten zu verstehen, was die Aufgaben einer CTO beinhaltet. Wie beschreiben Sie Ihre Rolle?

Zusammen mit anderen IT-Abteilungen stellt die CTO-Organisation sicher, dass unsere Lösungen bestmöglich Kundenbedürfnisse erfüllen. Dafür werden gleichzeitig moderne, flexible und effiziente Technologien eingesetzt. Wir entwerfen und sichern die übergreifende globale IT-Architektur-Roadmap, digitalisieren und automatisieren unsere Geschäftsprozesse und verwandeln unsere IT-Organisation in ein Technologie-Powerhouse. So wollen wir unsere Ziele erreichen. Durch die Bereitstellung von Lösungen unterstützen wir unser Unternehmen dabei, mit der sich schnell verändernden Welt Schritt zu halten.

COVID-19 hat sich in mehrfacher Hinsicht auf unser Geschäft ausgewirkt. Wie müssen wir aus Ihrer Sicht unsere Aktivitäten neu ausrichten?

Insbesondere die Schwerpunktthemen "Effizienzsteigerung" und das Vorantreiben der Transformation sind Maßnahmen, in denen wir als CTO-Organisation einen wesentlichen Beitrag leisten. Durch das konsequente Ausrollen unseres Digital Lending Models sowie der globalen Standardisierung und Harmonisierung unserer Produkte und Prozesse, werden wir unseren Kunden optimale Services liefern und gleichzeitig die Effizienz deutlich steigern. Durch die Digitale Transformation werden wir unser Onlinegeschäft weiter ausbauen und unsere Prozesse automatisieren.

Wie gehen wir diese Transformation aktuell an?

Beispiele für diese Transformation unseres Kerngeschäfts sind unsere Online Direct Sales Plattform, die Automatisierung des gesamten Kredit-Prozesses von der Datenvalidierung über automatisierte Fraud Checks bis zum Entscheidungsprozess oder auch die Integration unserer Services über standardisierte APIs direkt in die Brand Partner Systeme. Neben den Business-Zielen, liegt mir die Stärkung unserer Unternehmenskultur und hier insbesondere der Fokus auf unsere Mitarbeiter sehr am Herzen. Denn die Menschen in unserer Organisation sind das Wichtigste. Ihr Engagement stellt auch einen Schlüsselfaktor für den Unternehmenserfolg dar. Deshalb versuchen wir auch in der schwierigen Zeit alles, um die besten Skills in unserem Unternehmen zu halten.

Daimler vergleicht das Auto zunehmend als das neue Smartphone auf Rädern. Hat dies Auswirkungen auf unsere Dienstleistungen bei Daimler Mobility?

Ein Smartphone begeistert durch neueste Technik, tolle Haptik und durch ein Design mit "Wow-Effekt" - sowie Softwareprodukte, die sich nahtlos in den Alltag einfügen und ihn erleichtern. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf unser Unternehmen, sondern hier müssen wir beim letzten Punkt "Softwareprodukte" eine integrale Rolle spielen. Jedes Fahrzeug sammelt hunderte Datenpunkte. Wir haben bei Daimler Mobility bereits sehr frühzeitig begonnen, sie zu nutzen, um unsere internen Prozesse zu verbessern, Kunden neue digitale Produkte anzubieten und vorhandene Produkte um ein digitales Erlebnis zu erweitern. Hierfür haben wir integrierte Produktteams für die Bereiche "Electric" und "Connected". Hier werden kundenorientierte Produkte entwickelt.

Gibt es dafür bereits konkrete Beispiele?

Ein Beispiel ist Dynamic Lease, der Kunde kann darüber optimierte Leasing-Produkte basierend auf den bereits gefahrenen Kilometern erhalten. Aber auch im Bereich Versicherung haben wir mit Pay How You Drive ein Produkt, das Services mit direkter Fahrzeug-Interaktion anbietet. Weiterhin werden als Ergänzung zu unserem Kerngeschäft Leasing und Finanzierung Mobility Packages im Flottenmanagement oder bei den Mercedes-Benz Rent Produkten etabliert. Darüber hinaus haben wir brandneue Produkte rund um das Thema "Electric Vehicle" entwickelt, mit welchen wir als Daimler Mobility den Absatz unserer elektrischen Fahrzeugflotte weiter voranbringen werden.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.